Think-Tank 2014 in Payerbach

Am Fuße der Rax oder am Eingang zum Höllental oder in unmittelbarer Nähe der Sommerfrische von Arthur Schnitzler und Sigmund Freud…
also in Payerbach hat sich das eLSA-Team beim „biennalen“ Thinktank drei Tage lang intensiv mit der näheren und weiteren eLSA Zukunft auseinandergsetzt.

Der Auftakt am Mittwoch, dem 27. August, gestaltete sich heiter und kreativ. Gemeinsam mit dem KidZ Team drehten und bearbeiteten wir, unter der Anleitung von Sissy und Tom (www.traum-und-wahnsinn.at ), Videos.

Wie bei jedem Thinktank laden wir Gäste ein, die uns neue Ideen und Impulse bringen.

Meral Hecke, unser österreichischer Digital Champion (futurezone.at/netzpolitik/gesellschaft-muss-digitale-kompetenzen-foerdern/41.753.811 ) eröffnete mit ihrem Vortrag am Donnerstag vormittag die beiden, ausschließlich eLSA-gewidmeten, Arbeitstage. Gemeinsam mit Barbara Buchegger regte sie Themen zu gesellschaftlichen Fragen im Umfeld der Digitalisierung in allen Lebensbereichen an. Wir diskutierten, wohin sich eLSA als Antwort auf die relevanten Fragen bewegen muss.

Der Nachmittag war geprägt von einem Vortrag von Harald Hutterer ( www.heartsopen.com ) und den dazugehörigen Aktivitäten mit Schwerpunkt „Kommunikation und PCM – Gestaltung von Kommunikationsprozessen“. ( www.processcommunication.eu )

Freitag vormittag forderte uns der ehemalige Rudertrainer Klaus Hammermüller (klaus.hammermueller.at) heraus, uns über Motivation, alternative Unterrichtsformen, das Lernen an und für sich, besonders auch im Zusammenhang mit Big Data und Learning Analytics, Gedanken zu machen.

Während der beiden Tage unterstützen uns bei der Planung für die nächsten Jahre sowohl Helmut Stemmer als auch Wolfgang Schüchner. Dieser wird Helmut Stemmer ablösen und eLSA von Seiten des bm:bf begleiten. Das eLSA Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm. Wir konnten uns auf gemeinsame Ziele für die nächste Zukunft einigen:

Ganz im Mittelpunkt:

  • eLSA geht in die Breite

Das bedeutet, dass wir Schritt für Schritt unser eLSA- eLearning Knowhow in der gesamten österreichichen Bildungslandschaft verbreiten werden.

  • Die Förderung digitaler Kompetenzen aller Lehrenden

Hier bieten wir vor allem den EDV-Kustoden an den Bundesschulen, die demnächst auch für eLearning an ihren Schulen verantwortlich sein werden, unsere Unterstützung an.

Vorankündigung: am 11. November 2014 findet im Bildungsministerium ein eLSA Festakt statt. Wir wollen uns bei MR Helmut Stemmer für zwölf Jahre eLSA bedanken und werden gleichzeitig etwa 20, im letzten