< 100 Jahre Republik Österreich - Ein E-Learningnetzwerkprojekt für Schulen
30.06.2018 11:43 Alter: -339 days

eLSA Sondernewsletter zum Projektabschluss


Liebe Leserin, lieber Leser,

alle bestehenden österreichischen eLearning-Schulnetzwerke, darunter auch eLSA, werden ab dem kommenden Schuljahr unter der gemeinsamen Dachmarke „eEducation Austria“ zusammengeführt und weiterentwickelt, um gemeinsam die Verbreitung digitaler und informatischer Kompetenzen voranzutreiben.

Mit Freude können wir auf 14 Jahre zurückblicken, in welchen sich an über 200 Schulen E-Learning enorm weiterentwickelt hat. Bei Zertifizierungen, Rezertifizierungen, Netzwerktreffen, Schulprojekten und Tagungen konnten wir erleben, wie sich der Einsatz, die Kreativität und die Vielfalt von E-Learning im Schulalltag verankert hat.

Jedem wirtschaftlich denkenden Menschen leuchtet es aber ein, dass selbstausbeuterischer Einsatz einiger Idealisten mit unzureichenden Ressourcen weder temporär noch auf Dauer das gesamte österreichische Schulsystem erreichen und “revolutionieren” kann.

eLSA hat sehr viele Lehrer/innen und Entscheidungsträger/innen erreicht. Alle, die erreicht werden “wollten”.

Dazu gehören auch Sie, liebe Leserin, lieber Leser unseres Newsletters!

Für diese Treue möchten wir uns sehr herzlich bedanken und im letzten eLSA-Newsletter in einer Conclusio die Gelingensfaktoren aufzeigen, welche unter den gegebenen Rahmenbedingungen für den Erfolg von eLSA an jenen Schulen, die sich gemeinsam auf den Weg machten, ausschlaggebend waren.

Gleichzeitig bedanken wir uns auch bei den vielen Schreiberinnen und Schreibern von insgesamt 1619 Newsletterbeiträgen. Solch eine belebende jahrelange Zusammenarbeit war nur durch ein wertschätzendes "Miteinander" möglich.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen von "eLSA Harvesting"  und dem "Zertifizierungsfeuerwerk 2016".

Mag. Erika Hummer und Mag. Walter Hermann
im Namen des eLSA-Bundesteams

>>> http://elsa.schule.at/elsa-newsletter/eLSA_newsletter_juni2016.htm