< Der Tag des digitalen Lernens an der PH Kärnten leitet das Jahr der digitalen Bildung ein
21.02.2016 09:47 Alter: 2 yrs

Die VS-Sörg erhält als erste Volksschule Kärntens das eLSA-Zertifikat


Die VS Sörg ist die erste Volksschule Kärntens, welcher das eLSA-Zertifikat verliehen wird, und sie hat es sich wirklich verdient. E-Learning im Schulalltag ist dort fix integrierter Bestandteil des Unterrichtsgeschehens und bereichert es mit einer außerordentlichen Vielfalt an Möglichkeiten.

Frau Direktorin Hannelore Haberl und ihr Team strahlen eine Begeisterung aus, welche sich auch auf die SchülerInnen überträgt. Besonders hervorheben möchte ich die Arbeit von Peter Waldl, welcher mit viel technischem Geschick den SchülerInnen nicht nur diverse Apps zur Verfügung stellt, sondern ihnen auch die Grundzüge des Codings und der Kryptografie näher bringt und sie somit auch für informatische Inhalte begeistern kann. Die Fülle der gezeigten Beispiele war beeindruckend und weiteres Wissen über QR-Codes an vielen Stellen der Schule abrufbar.

Besonders gut gefallen hat uns auch, dass im Rahmen der Zertifizierung einer angereisten Volksschulklasse aus Friesach die einzelnen Stationen von den Sörger SchülerInnen gezeigt wurden, und diese damit in die LehrerInnenrolle schlüpfen konnten, was sie sichtlich stolz machte.

Bereits bei der Begrüßung mit einem wirklich gut gesungenen eLSA-Lied wurde deutlich, dass E-Learning in dieser Schule ein Schwerpunkt, aber nicht Selbstzweck ist. Auch die musischen und sportlichen Aktivitäten kommen keineswegs zu kurz. Zusätzlich hat die Schule bereits zahlreiche Auszeichnungen auch zum Beispiel im ökologischen Bereich erhalten, was sicher auch mit ihrer Lage ein einer traumhaften Naturlandschaft zu tun hat.

Die Anwesenheit von Herrn Landtagsabgeordnetem Günter Leikam sowie anderer interessierter Persönlichkeiten und die ausführliche Berichterstattung in den Lokalmedien machte deutlich, dass die Arbeit an dieser Schule hohe Wertschätzung genießt. Als Leuchtturmschule bereits zweimal ausgezeichnet wird sie sicher im nächsten Schuljahr, dem „Jahr der digitalen Bildung“ in Kärnten, eine wichtige Rolle spielen und sich an diversen schulübergreifenden Projekten beteiligen.

Der Besuch dieser Schule war nicht nur wegen großer Probleme bei der Anreise bei Schneefall ein Abenteuer, sondern im positiven Sinne ein Einblick in die abenteuerlichen Möglichkeiten, welche sich durch geschickten und gezielten Einsatz der digitalen Medien ergeben.

Das Zertifizierungsteam

Stephan Waba und Edmund Huditz