Die neun eLSA-Ziele:

Ziel 1: Jede/r Schüler/in arbeitet mit digitalen Medien im Unterricht.

Ziel 2: Lehrer/innen setzen digitale Medien systematisch im Unterricht ein.

Ziel 3: Lehrer/innen-Teams entwickeln und erproben gemeinsam E-Learning-Szenarien (DigiKomp).

Ziel 4: eLSA Schulen kooperieren mit anderen Schulen im Bereich E-Learning.

Ziel 5: eLSA ist ein zentrales Thema in der Schulentwicklung.

Ziel 6: Der Schulleitung ist der didaktisch sinnvolle Einsatz digitaler Medien im Unterricht  ein wichtiges Anliegen. eLSA hat hohe Priorität im Schulalltag.

Ziel 7: Es gibt eine Steuergruppe, die den eLSA-Entwicklungsprozess an der Schule koordiniert.

Ziel 8: Sowohl Schüler/innen als auch Lehrer/innen erwerben nachweisbare digitale Kompetenzen.

Ziel 9: eLSA Schulen beteiligen sich aktiv an der Verbreitung von E-Learning in der Bildungslandschaft.



E-Learning Begriffsdefinition:

Unter E-Learning (englisch electronic learning = „elektronisch unterstütztes Lernen“, wörtlich: „elektronisches Lernen“), auch als E-Lernen (E-Didaktik) bezeichnet, werden – nach einer Definition von Michael Kerres – alle Formen von Lernen verstanden, bei denen elektronische oder digitale Medien für die Präsentation und Distribution von Lernmaterialien und/oder zur Unterstützung zwischenmenschlicher Kommunikation zum Einsatz kommen. http://de.m.wikipedia.org/wiki/E-Learning